Home

Tiergestützte Therapie
im Begleithundeteam

Durch den Kontakt mit einem Therapiebegleithund können viele Bedürfnisse von Menschen und vor allem von Kindern anders wahrgenommen werden.

Tiere reagieren durch ihre instinktsichere Wahrnehmung. Sie haben die Möglichkeit, unsere Persönlichkeit ungefiltert zu erreichen. Sie reagieren unmittelbar spiegelbildlich, vor allem auf unsere körpersprachlichen Signale, die uns oft nicht bewusst sind

Sofern keine Ängste vorliegen, kann die Anwesenheit des Therapiebegleithundes oft schon zu einer entspannteren Atmosphäre beitragen. Häufig wird er bereits im Wartezimmer erwartet und, um das weiche Fell zu spüren, Kontakt aufzunehmen oder Antwort zu erhalten, freudig gestreichelt.

Der Therapiebegleithund kann z.B. beruhigend oder motivierend wirken, den ersten Kontakt erleichtern und zum Gespräch anregen. Er ist wertfrei im Kontakt, sodass er schnell eine positive Bindung aufbauen kann. Der Hund nimmt Gefühle sehr fein wahr und kann reagieren, sie spiegeln, z.B. Trost spenden oder zum Spiel auffordern.

Die Einsatzbereiche des Therapiebegleithundes als Co-Therapeut sind somit vielfältig und er kann sowohl in der Arbeit mit Erwachsenen, als auch in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als Unterstützung tätig werden!

Hierzu zählen unter anderem die Verbesserung der Körperwahrnehmung, der Kraftdosierung, sowie der Grob-, Fein- und Graphomotorik. Im Einsatz des Hundes als Spielpartner kann besonders die Erfahrung der Selbstwirksamkeit geschult werden und somit das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl gestärkt werden, z.B. beim Ausführen gelernter Tricks. Gleichzeitig wird hierbei die Beobachtungs- und Merkfähigkeit sowie die Handlungs- und Bewegungsplanung spielerisch beübt. Die große Motivation mit dem Hund im Team zu arbeiten kann das schnelle Erreichen von Zielen unterstützen, wobei Übungen spielerisch umgesetzt werden.

Tiergestützte Therapie im Begleithundeteam

Tanja Ulbricht
staatlich anerkannte Ergotherapeutin

Praxis für Ergotherapie
Venloer Straße 2
41569 Rommerskirchen

Telefon: 02183-41 60 34
» info@ergotherapie-rommerskirchen.de

 

» Erwachsenenbehandlung
» Behandlung von Kindern und Jugendlichen
» Behandlungskonzepte

» Neurofeedback
» Therapiebegleithund
» Praxis

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Ergotherapeutin/en für 30 bis 32 Wochenstunden: » Zur Stellenausschreibung

 

Wir stehen Ihnen als eng kooperierendes Team im Kindertherapienetz Rommerskirchen mit Therapeuten aus drei Fachbereichen zur Verfügung: » Flyer Download

 

Tanja Ulbricht, staatlich anerkannte Ergotherapeutin, Mitglied im Deutschen Verband der Ergotherapeuten E.V.

Kontakt | Impressum | Datenschutz